Doktorand (gn*) im Bereich Informatik / Maschinellem Lernen

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden KrankenhäuserDeutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe undmedizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wirbrauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unserePatienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten,damit Sie selbst weiter wachsen können.

Für das Institut für Translationale Psychiatrie suchen wir zumnächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von drei Jahren befristet einen

Doktorand (gn*) im Bereich Informatik / Maschinellem Lernen

(*gn=geschlechtsneutral)teilzeitbeschäftigt mit 65 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit,Vergütung nach TV-L

Kennziffer: 04329

Das vom Interdisziplinären Zentrum für Klinische Forschung (IZKF)finanzierte Projekt „Neuro-ML – Machine Learning Infrastructure forcerebrospinal fluid-based neurological discovery“ hat zum Ziel,Patientendaten der Klinik für Neurologie (>10,000 Patienten) in einerDatenbank zusammenzuführen und Machine Learning Algorithmen (supervisedund unsupervised learning) für eine Reihe klinischer Fragestellungen zuentwickeln. Diese Daten bieten beste Gelegenheiten, bereits am Standortimplementierte Techniken der Mustererkennung und maschinellem Lernen zuerweitern, anzupassen und anzuwenden.

Ihr Aufgabenbereich:

    Die Aufgaben bestehen aus der Erweiterung, Implementierung und Anwendung von maschinellen Lernverfahren in der Anwendung auf den erhobenen Daten. In Rahmen der Verarbeitung der Daten sollen auch Verfahren des Deep Learning und der Modellierung komplexer Systeme angewendet werden. Die Betreuung des Promotionsprojektes ist durch die bereits etablierte Heisenberg Professur „Predictive Analytics and Machine Learning in Psychiatry“ (Prof. T. Hahn) mit langjähriger Erfahrung in diesen Methoden gesichert.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Überdurchschnittlicher Master-Abschluss in Physik, Informatik, Mathematik oder einem verwandten Fach
  • Erfahrungen mit Python, R und C++, sowie Erfahrung im Bereich Machine Learning (insbesondere unsupervised Learning Deep Clustering) werden erwartet
  • Kenntnisse im Bereich Selbstorganisation in komplexen Systemen, Bayes’sche Statistik und komplexe Netzwerke sind von Vorteil
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, sowie hohes Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur interdisziplinären Kommunikation mit Informatikern, Ingenieuren, Physikern, Ärzten, Psychologen, Biologen und Statistikern
  • Strukturierte und selbstständige wissenschaftliche Arbeitsweise

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in der Grundlagenforschung in guter Arbeitsatmosphäre in einem interdisziplinären Team aus Biologen, Psychologen, Medizinern und technischen Assistenten und die Möglichkeit der Promotion, die mit diesem Projekt angestrebt werden sollte.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Tim Hahn, E-Mail: HahnT@wwu.de

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Karriereportalbis zum 20191204. Mehr Informationen erhalten Sieunter www.karriere.ukmuenster.de.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und istdaher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Esbesteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. DieBewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichenVorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehindertewerden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Universitätsklinikum MünsterAlbert-Schweitzer-Campus 1 · Gebäude D5 · 48149 Münster