Wissenschaftlichen Mitarbeiter (gn)

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden KrankenhäuserDeutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe undmedizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wirbrauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unserePatienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten,damit Sie selbst weiter wachsen können.

Für die Arbeitsgruppe „Translationale Schmerzforschung“ der Klinik fürAnästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie unter derLeitung von Frau Univ.-Prof. Dr. Esther Pogatzki-Zahn suchen wir zumnächstmöglichen Zeitpunkt projektbefristet auf 2 Jahre einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (gn)

(*gn=geschlechtsneutral)vollzeitbeschäftigtVergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L E13

Kennziffer: 04608

zur Verstärkung unserer Arbeitsgruppe. Wir bieten ein spannendeswissenschaftliches Arbeitsfeld im Rahmen eines durch die EU gefördertenProjektes („IMI PainCare“) und innerhalb eines DFG geförderten Projektesauf hochaktuellen und klinisch relevanten Arbeitsgebieten mithervorragenden Voraussetzungen für die klinikorientierte Forschung. ImRahmen von IMI PainCare sollen „Patienten-Relevante OutcomeMessinstrumente“ für verschiedene Bereiche der Schmerztherapie (akut undchronisch) identifiziert werden; hierzu werden in einer prospektivenStudie Patienten befragt, die Ergebnisse ausgewertet und mit ihrer Hilfeein Delphi-Prozesses vorbereitet werden. Weitere Aufgabenbereicheinnerhalb der DFG-Forschergruppe erstrecken sich auf Untersuchungen vonProbanden und von Patienten mit Schmerzen, unter anderempsychophysiologische Untersuchungen (QST).

Ihr Aufgabenbereich:

  • Aktive Mitarbeit in den Projekten, Auswertung von Projektdaten und Verfassen von wissenschaftlichen Publikationen
  • Humanexperimentelles Arbeiten an Probanden und Patienten
  • Quantitative sensorischen Testung (QST), nach strukturierter Einarbeitung
  • Statistik und Bewertung von Studiendaten
  • Vorstellung von Projektdaten auf nationalen und internationalen Kongressen

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium Psychologie, Medizin, Publik Health oder ähnliches
  • Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Gute Kenntnisse eines oder mehrerer Statistikpakete, z. B. SPSS, SAS, R etc.
  • Sie sollten in der Lage sein, die Betreuung von Doktoranden/-innen zu übernehmen und Projekte zusammen mit der Projektleiterin zu leiten
  • Verantwortungsbereitschaft sowie eine analytische und strukturierte Arbeitsweise
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Interesse an einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem wissenschaftlichen Umfeld
  • Ein hohes Maß an Motivation, Eigenverantwortung und Engagement

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabengebiet, selbstständige und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer gezielten Einarbeitung in einem aufgeschlossenen Team/ engagiertem Studienteam in einer guten Arbeitsatmosphäre. Außerdem ein anspruchsvolles und vielseitiges Aufgabenspektrum. Darüber hinaus bieten wir Ihnen gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit zur wissenschaftliche Weiterqualifikation.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Univ.-Prof. Dr. med. Esther Pogatzki-Zahn, Tel.: 0251 83-47261 oder E-Mail: pogatzki@anit.uni-muenster.de.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Karriereportalbis zum 20200304. Mehr Informationen erhalten Sieunter www.karriere.ukmuenster.de.

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und istdaher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Esbesteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. DieBewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichenVorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehindertewerden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Universitätsklinikum MünsterAlbert-Schweitzer-Campus 1 · Gebäude D5 · 48149 Münster